Print   |   A-  A  A+

Aufnahme

Bitte mitbringen!

Wenn Sie zur Behandlung in die Medizinische Klinik Borstel kommen, bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • „Verordnung der Krankenhausbehandlung“ (Einweisung) von Ihrem einweisenden Arzt
  • Versichertenkarte
  • Personalausweis
  • Kostenübernahme des für Sie zuständigen Sozialamtes, wenn Sie Hilfe für den Lebensunterhalt erhalten

Können Sie keinen anderen Kostenträger benennen, sind wir gehalten, eine Vorauszahlung von zehn Tagen vor Beginn der Behandlung zu verlangen.

Aufnahmeformalitäten

Wenn Sie von einer niedergelassenen Ärztin oder einem niedergelassenen Arzt zur Behandlung überwiesen werden, gehen Sie bitte zunächst zum Aufnahmebüro. Dort werden die Aufnahmeformalitäten erledigt. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass die Aufnahmekräfte einige Fragen an Sie haben (Name, Geburtsdatum, Adresse, Krankenversicherung, usw.).

Patienten aus EU-Staaten

Patienten aus einem EU-Staat müssen die Europäische Versicherungskarte vorlegen, um Anspruch auf alle Sachleistungen, die sich während des vorübergehenden Aufenthaltes in Deutschland als medizinisch notwendig erweisen, erhalten zu können.

Patienten, die zum Zweck der Behandlung nach Deutschland einreisen, müssen vor Beginn der Behandlung den Vordruck E112 als Anspruchsnachweis vorlegen.

Unsere Mitarbeiterinnen der Aufnahme

Annette Gleß
Tel. 04537 / 188 - 0, Fax - 3130
agless (a) fz-borstel.de

Kirsten Stubbe
Tel. 04537 / 188 - 0, Fax - 3130